Archiv Musiker

Jonian-Ilias Kadesha

Geboren in Athen 1992, mit albanisch-griechischen Wurzeln, debütierte er in Europa mit Wieniawskis Violinkonzert Nr.2 mit dem Orchestra della Toscana unter der Leitung von Giampolo Bisanti.

Über die letzten Jahre gewann Jonian Preise bei fünf internationalen Solo und Kammermusikwettbewerben – beim Leopold Mozart Violinwettbewerb, dem Deutschen Musikwettbewerb und beim Internationalen Joseph Haydn Kammermusikwettbewerb.

Als Solist trat er im Megaron Hall Athen, der Wigmore Hall London, Salle Molière Lyon, Salle Garnier in Montecarlo und Teatro Verdi in Florenz auf.

Jonian studierte Violine bei Grigori Zhislin in Deutschland und bei Salvatore Accardo in Italien, Kammermusik bei Hatto Beyerle in Hannover und an der European Chamber Music Academy. Weitere großartige Musikerpersönlichkeiten wie Ferenc Rados, Steven Isserlis, Ivry Gitlis, Leonidas Kavakos und Eberhard Feltz haben seinen musikalischen Weg geprägt. Ebenso trat er mit renommierten Künstlern wie Martha Argerich, Gidon Kremer und Kim Kashkashian auf.

Mit großer Leidenschaft für Kammermusik gründete Jonian 2010 das Trio Gaspard gemeinsam mit der britischen Cellistin Vashti Hunter. Das Trio war Preisträger beim Haydn und Joachim Kammermusikwettbewerb und tritt regelmäßig in Italien, Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien auf.

Er lebt zurzeit in Berlin und studiert bei Ulf Wallin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Er spielt ein Instrument von Nicola Gagliano aus dem 18.Jahrhundert, eine freundliche Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben in Hamburg.

zurück zur Übersicht