Archiv Musiker

Anton Kernjak

Der Pianist Anton Kernjak entstammt einer slowenischsprachigen, österreichischen Familie. Seine Ausbildung erhielt er zunächst an der Universität Mozarteum in Salzburg und danach in der Konzertklasse von Rudolf Buchbinder an der Hochschule für Musik in Basel, wo er seine Studien mit Auszeichnung abschloss.

Kammermusikunterricht erhielt er bei Gèrard Wyss, Unterricht in Neuer Musik bei Jürg Wyttenbach. Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse bei György Kurtág an den „International Musicians Seminars“ in Prussia Cove, England, und über viele Jahre war der ungarische Musiker Ferenc Rados sein wichtigster musikalischer Mentor. 

Anton Kernjak erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter einen Preis beim Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb in Österreich. 

Als gefragter Kammermusiker geht er in verschiedenen Duo- und Trio-Besetzungen einer regen Konzerttätigkeit in Europa, Japan, Kanada und den USA nach. Engagements führten ihn etwa in die Tonhalle Zürich, zum WDR nach Köln, in die Wigmore Hall nach London und mehrmals in die Carnegie Hall nach New York.

Ausserdem war er Gast beim Lucerne Festival, beim Kunstfest „pèlerinages“ in Weimar, bei den Ittinger Pfingstkonzerten, beim Bodenseefestival, beim Musikfestival Davos, bei den World Music Days, beim Europäischen Musikmonat in Basel und bei den Sommets Musicaux in Gstaad.

Seit mehreren Jahren spielt Anton Kernjak im Duo mit der Cellistin Anita Leuzinger und arbeitet regelmässig mit Heinz Holliger zusammen.

Neben dem klassisch-romantischen Repertoire gilt sein grosses Engagement den Aufführungen neuester Werke.

Seit September 2009 ist Anton Kernjak Dozent für Kammermusik an der Hochschule für Musik und leitet dort zudem die Duowerkstatt.

zurück zur Übersicht